Der Gangolfsritt wurde erstmals im Jahre 1497 als Pferdewallfahrt zur heutigen St. Gangolfskapelle erwähnt.

 

Über viele Jahrhunderte wurde der Brauch der Prozession gepflegt, bis Anfang des 19. Jahrhunderts im liberalen Baden alle Prozessionen außerhalb der Orte verboten wurden.

 

1923 durch Pfarrer Richard Aichele zu neuem Leben erweckt, mussten die Prozessionen während des 3. Reiches wieder unterbrochen werden.

 

Nach dem Krieg lebte ab 1946 die Prozession wieder auf und hat sich seit dieser Zeit zu einem festen Termin in Neudenau entwickelt, wobei sie sich zahlreicher Reiter, anderer Mitwirkender sowie Gästen aus Nah und Fern erfreut.

 

Die St. Gangolfskapelle ist geöffnet vom St. Gangolfsritt (dieses Jahr am 12. Mai 2018) bis einschließlich September 

_  _  _  _ _

 

 

*   *   *

- Das  "J o s e f i n e - W e i h r a u c h - H e i m a t m u s e u m   N e u d e n a u "  

  ist - wie an allen Sonntagen von April bis September - auch am Tag des

  Gangolfsfests von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

 

*   *   *